„Die Frage nach der Impfung“ – Nachricht an Bischof Stefan Oster

Bischof Oster hat auf seinem Blog eine Stellungnahme veröffentlicht: „Die Frage nach der Impfung„.

Darauf habe ich ihm einen Kommentar zugesandt und Überraschung! Heute morgen sehe ich, daß meine Nachricht an Bischof Oster unter seiner Stellungnahme freigeschaltet und veröffentlicht wurde. Ich bin sehr positiv ent-täuscht – Herzlichen Dank Eminenz und Vergelt’s Gott

Folgend meine Nachricht/Kommentar: (Kleine Schreibfehler sind unbelassen; Pfarrer in der Anrede ist falsch, sondern Bischof muß es lauten, mein Gott ist mir das peinlich)

 

Sehr geehrte Eminenz,
sehr geehrter Pfarrer Oster,

 

Ihre Stellungnahme habe ich mit Freude und mit Leid gelesen. Ich freue mich, daß Sie Stellung zu diesem brisanten Thema nehmen und wortkräftig die Christengemeinde daran erinnern, daß sie die sogenannten Ungeimpften nicht aus ihren Herzen ausschließen. Dafür danke ich Ihnen von ganzem Herzen, zumal die gesellschaftliche Verachtung der „Ungeimpften“ schon gefährliche Ausmaße angenommen hat und an Brisanz eher zunehmen wird.

 

Zum Leid. Wie sage ich es? Warum ich den Begriff „Impfung“ und allen damit verbundenen Konsequenzen Mehr erfahren

Christen gegen Impfungen

In folgendem Artikel wird wie in den Hauptstrom- und Alternativ-Medien fälschlicherweise der Begriff „Impfung“ verwendet. Richtigerweise muß es lauten: „Experimentelle gentherapeutische Massenstudie an Versuchsmenschen“! Dennoch, es ist eine sehr informative und augenöffnende, sehr wichtige Lektüre. Vergelt’s Gott, Der May

 

Standhafte Christen gegen Impfungen:
Hunderte Föten zur Herstellung verwendet

(Quelle: Menschenrechte.online)
Es handelt sich um ein außerordentlich kontroversielles Thema. Unser Redakteur hat deshalb ein Monat lang in penibler Recherche zahlreiche Quellen zusammengetragen, um jeden Punkt belegen zu können. Der Leser ist dazu eingeladen, den Links zu folgen und die Angaben zu überprüfen.

 

Die meisten Menschen wissen nichts vom Zusammenhang zwischen Abtreibungen und Impfstoffen [2] und noch weniger von der Anzahl und der grausamen Qualität der vorgeburtlichen Tötungen zur Gewinnung von Zelllinien für Corona-Impfstoffe [3-5]. Eine Gruppe von Bischöfen und Kardinälen hatte bereits im Mai 2020 in einem visionären Aufruf vor der Errichtung eine “hasserfüllten technokratischen Tyrannei” und einer “Weltregierung, die sich jeder Kontrolle entzieht” gewarnt und in darin auch die Verwendung von Vakzinen, bei deren Herstellung oder Entwicklung Zellen abgetriebener Kinder eine Rolle spielen werden als inakzeptabel verurteilt [6]. In einem anderen Grundsatzpapier und in Interviews akzentuiert Bischof Schneider zusammen mit vier weiteren hohen katholischen Klerikern seine kompromisslose Haltung [7], der sich mittlerweile auch Vertreter anderer Konfessionen [8] und katholische Laien angeschlossen haben [9]. Er fordert [10], dass auch die Lebensschutzbewegung “ohne wenn und aber gegen durch Abtreibungen verseuchte Medikamente, gegen den Missbrauch der Körperteile der Ungeborenen protestieren muss”…

Mehr erfahren

Kirchengruppe von Söldner angegriffen!

Unfaßbar! Eine Pilger- oder Kirchengruppe wird von der Polizei (ex-Polizei, nun Söldner von Constellis AG, Academi, Black Rock) auseinandergenommen und schikaniert! Mittlerweile ist die BRD-GmbH eine ******-Staatssimulation!

Zitat von Paul: „Unglaublich. Traurig. Gegen eine Kirchengruppe. wie viele 12? und vor allem ältere Menschen. Und dafür brauchen die Pfefferspray? Sie sind keine Polizei, wenn sie sich so benehmen.
kleine dumme Kinder mit zu vielen Spielsachen und zu viel Freiraum, um mit ihren Spielsachen Schaden anzurichten…“

Weiterlesen: https://kreuzweg-gorleben-garzweiler.de/2021/07/23/bi..

Kirche an totem Punkt?

 

Mini-Kat mit Nina Heereman
Die Frau Professorin ist gut, sehr gut!
So kenne ich sie zumindest aus anderen Vorträgen. Einfach ‚reinschauen (und staunen).

11. Sonntag (B) Ez 17,22-24; 2 Kor 5,6-10; Mk 4:26-34

Ich nächstenliebe Nina Heereman – Sie bringt die Problematik auf den Punkt und sagt dann nicht: „So jetzt bist Du dran!“ sondern gibt Hoffnung mit dem Wort Gottes – denn allein macht sich jeder ein. Danke Nina.

Die Unmoral der Impfstoffe

Die abtreibungsverseuchten Impfstoffe sind schon im Ansatz unmoralisch – Predigt von Bischof Athanasius Schneider in der Karlskirche, 21. Juni

 

 

Empfehlung: Alle verfügbaren Sterne

Danke Eminenz
Danke Herr Bischof Athanasius Schneider von ganzem Herzen

Kirchgangblockade II – Unverhüllt

Im Angesicht der Niederschrift zur Kirchgangblockade Teil I ist etwas sehr Überraschendes passiert und dies unmittelbar vor den Toren zur Heiligen Stätte in dieser Welt. Es ist Sonntag kurz nach halb Zwölf und die heilige Messe hat schon angefangen. Was ist geschehen?

Mehr erfahren

Nazideutschland heute – Besuch bei Dr. Mengele

Heute gegen 10:30 Uhr war ich beim Arzt, um ihn zu bitten mir ein Attest gegen das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung auszuschreiben. Die Corona-Schutzverordnung empfiehlt es zum Glaubhaftmachen bei gesundheitlichen Einschränkungen.
Ich sitze im Wartezimmer einer fast menschenleeren Arztpraxis. Es ist ein kleiner Warteraum und im anderen Ende sitzt jemand, der vor mir dran ist. Die Stimme des Arztes wird lauter, eine Tür öffnet sich und im Türrahmen des Wartezimmers steht der Herr Doktor. Ohne Ansprache fordert er mich auf, meinen losen, halb herabhängenden Schal fast ganz über das Gesicht bis unter die Augen hochzuziehen und diktiert im Befehlston: Mehr erfahren

Zorn

Wie sieht es im Innern eines Christen in der Zeit dieser Massenhysterie aus? Noch sind Christen und Heiden nicht gezwungen einen Maulkorb zu tragen. Wie schnell ist ein Wort der herrschenden Gesinnung entgegnet! Es ergab sich ein Vorkommnis inmitten der letzten Nacht. Dies ist der Grund, warum ich jetzt zur Feder greifen muß.

Wir, die christliche Gemeinschaft und alle Heiden, befinden uns im 2020sten Jahr nach Gottes Offenbarung in Jesus Christus. Wir stehen mitten im kleinen Osterkreis und die Christusgemeinschaft hat sich den weltlichen Herrschaften unterworfen. Diese Zeit ist schrecklich mitzuerleben, mit vielen Leiden durchsetzt und ich bin Dir, Herr, dankbar dies miterleben zu dürfen. Von meiner Natur aus ist es nicht mein Wille. Dein Wille geschehe hier.
Mehr erfahren